Value-Charts Indikator: Einstiegsmöglichkeiten um Positionen zu stärken

Der Value Charts-Indikator wird in dem Buch "Dynamic Trading Indicators" von Mark Helweg & David Stendahl beschrieben.

Der Value Charts-Indikator gibt Short-term-Überverkauft- sowie Überkauftsituationen wieder. Das ist an sich nichts Neues. Ein RSI oder ein Stochastics Indikator können dies ebenfalls problemlos.

Wenn der Value Charts-Indikator einen Extremwert überhalb von +8 oder unterhalb von –8 anzeigt, bleibt auch der Stochastics in den meisten Fällen im Überkauft- oder Überverkauftterrain.

Der Stochastics erreicht diese Zone meistens eher als der Value Charts-Indikator dies tut, wobei Letzterer dieses Gebiet dann auch dementsprechend später verlässt. Der Stochastics zeigt also meistens eine Periode an, in der es sich um Überkauft- oder Überverkauftsituationen handelt, wohingegen der Value Charts-Indikator solch eine Situation zumeist auf einen Handelstag begrenzt.

Der Value Charts-Indikator ist folglich selektiver in den Momenten, in denen er einen Extremwert anzeigt.

Das große Plus des Value Charts-Indikators ist, dass er auf deutlichste Art und Weise anzeigt, wann ein Titel über- oder unterbewertet ist. Die extremen Niveaus im Indikator stimmen sehr oft überein mit Short-term-Hochs und Short-term-Tiefs im Chart. Das ist im Gegenzug aber keine Garantie dafür, dass jedes Überverkauftniveau auch gleich einem Kaufsignal ist.

Auch mit diesem Indikator lohnt es sich nicht, gegen den Trend zu handeln. Ist der Trend aber korrekt festgestellt worden, so gibt dieser Indikator sehr interessante Kauf- und Verkaufsniveaus an.

Interpretation des Value Charts-Indikators

  • Stellen Sie zunächst den Trend fest via einem normalen Trendindikator, wie z.B. dem MACD, DMX oder dem Parabolic SAR.
  • Wenn der Trend fallend ist und der Value Charts-Indikator überhalb von +8 steigt, dann deutet dies auf einen kurzfristig überkauften Markt hin und man kann kurzfristig fallende Kurse innerhalb eines fallenden Trends erwarten. Steigen Sie im Anschluss daran in den Markt ein.
  • Wenn der Trend steigend ist und der Value Charts-Indikator unterhalb von -8 fällt, dann deutet dies auf einen kurzfristig überverkauften Markt hin und man kann folglich auf eine kurze steigende Bewegung innerhalb eines steigenden Trends hoffen. Steigen Sie im Anschluss daran in den Markt ein.
  • Der Value Charts-Indikator bietet gute Einstiegsmomente, um Positionen zu verstärken, dem Haupttrend folgend.

Screenshot

 

Wie installieren?

Hier finden Sie ein online Video, welches erklärt, wie man einen Code installiert.

 

AttachmentSize
valuecharts.zip511 bytes